Leserbriefaufruf muko.info 2/15

Hygiene mit Vernunft: Was tun gegen Keimübertragung?

Schwerpunkt-Thema der muko.info 2/2015

Das Thema Hygiene und Keimübertragung ist im Umfeld der meisten Patienten mit Mukoviszidose (Cystische Fibrose, CF) allgegenwärtig. Eine Infektion der Lunge mit resistenten Erregern verläuft meist schwer und oft lebensverkürzend.

Wie groß ist das Risiko einer Keimübertragung (z.B. Pseudomonas) im Alltag eigentlich?

Welche Rolle spielen Händeschütteln, Türklinken, Computertastaturen und Klobürsten? Warum trifft es einige CF-Betroffene und andere nicht?

Welche Hygiene-Strategien – vor oder nach TX – haben Sie, liebe Eltern von CF-Kindern, bisher kennengelernt? Beherrschen Angst und Panik Ihren Alltag oder eher Gelassenheit und Gottvertrauen? Habt ihr/ Haben Sie einen Mittelweg finden können? Haben Sie das Gefühl, es gibt einheitliche Verhaltensrichtlinien, oder macht jede/r, was er/sie will?
Welche Erfahrungen habt ihr und Sie, liebe Eltern von CF-Kindern, mit dem Thema Hygiene und Keimübertragung in eurem privaten, beruflichen sowie im Klinikumfeld gemacht?
Liebe Ärzte und Therapeuten: Auch eure Ideen sind gefragt, Leitlinien versus Alltag in Praxen und Kliniken: Was nützt, was schützt? Was geht, was bleibt Theorie?
Wir sind gespannt auf Ihre Beiträge!

Das Redaktionsteam

Schreiben Sie uns – bitte maximal 300 Wörter und möglichst mit Bild:
via E-Mail: redaktion@muko.info
oder per Post: Mukoviszidose e.V., Redaktion muko.info, In den Dauen 6, 53117 Bonn.
Redaktionsschluss für die muko.info 2/2015 ist der 13. April 2015.