Dankeschön

Liebe Gruppenmitglieder, sehr geehrte Ärztinnen und Ärzte, sehr geehrte Damen im Ambulanz- und im Therapiebereich,

sicher werden Sie schon alle das Weihnachtsfest, verbunden mit einigen geruhsamen Tagen, ungeduldig erwarten. Man freut sich auf die familiären Zusammenkünfte und möchte gerne die Sorgen des Alltages vergessen. Deshalb möchte ich vor dem Fest herzlich grüßen, Ihnen und Ihren Familien eine gesegnete und eine fröhliche Weihnachtszeit wünschen und viel Gesundheit und Schaffenskraft im Neuen Jahr.

Allen in der Gruppe die gerne die Zusammenarbeit pflegen und die mitarbeiten bei den Aufgaben in der Gruppe, sei herzlichst gedankt.

Den Ärztinnen und Ärzten, die unsere Betroffenen betreuen und behandeln, möchte ich als Sprecher der Gruppe, ganz besonders herzlich danken für ihren Einsatz bei der Behandlung von CF. Wir die Eltern und auch die erwachsenen Betroffenen wissen dies zu schätzen.

Auch den Damen im Ambulanzbereich und in der Therapie, sei für ihre wertvolle Arbeit ganz besonders gedankt. Sie alle sind im Kreise der Behandler ein wichtiger Faktor!

Auch der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Mall möchte ich meinen besonderen Dank übermitteln. An den zu erwartenden Forschungsergebnissen, werden die Betroffenen sehnsüchtig nach Verbesserung ihrer Therapie oder gar auf eine Heilung warten. Seien Sie sicher , verehrtes Team, dass unsere Arbeit in der Gruppe die Zielsetzung verfolgt, die Forschung intensiv finanziell zu unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen bis zum Symposium am 28. Januar

Herbert Schuppel